Mischa Fischer

Ich heisse Mischa Fischer bin 1974 geboren und in Baar aufgewachsen. Schon von klein an hat die Natur mit seiner Tierwelt eine zentrale Rolle in meinem Leben gespielt. Ich hatte immer Haustiere wie Hasen, Mäuse, Meerschweinchen, Ratten, Schlangen, Echsen, Katzen, Fische und Schildkröten. Doch mein aller grösster Wunsch war immer einen eigenen Hund zu haben. Meine Eltern waren leider keine Hundefans, dann zog ich halt bei jeder Gelegenheit mit Grossmutters Dackel und Goldi durch die Wälder oder nahm den Dobermann meiner Tante mit zu Freunden oder in die Stadt. Das schon mit 14 Jahren. Jedes Hundebuch das ich in die Finger bekam, hab ich verschlungen und gehofft mal selber einen Hund zu haben.

 

Arbeit und Beziehung haben es aber erst später möglich gemacht das ich zu meinem ersten eigenen Hund kam. Es wurde ein schwarzer Labrador Namens Pancho. Wir haben alles zusammen gemacht wie Agility, Fährten-Mantrail, Unterordnung, usw. wir waren ein tolles Team. Als Pancho starb war die Trauer sehr gross, aber es war auch klar, das ich ohne Hund nicht mehr leben kann. Dann kam Bulldogge Django in mein Leben. Er hat meine Sicht auf Hunde deren Sprache, Bedürfnisse, Sozialverhalten in ein anderes Licht gestellt. Es gab kein anderes Thema mehr für mich, ich wollte wissen wie Hunde wirklich miteinander interagieren und kommunizieren.

 

Zu meinem Glück betrieb mein langjähriger Freund Adrian Blättler eine eigene Hundepension namens V.I.Pets in Morgarten wo ich meinen Hund ab und zu vorbeibringen konnte und selber etwas über das Zusammenspiel im Rudel Lernen durfte. Ich arbeitete dort jeden Samstag fast ein Jahr lang und habe immer mehr gemerkt das dies genau meine Welt ist, davon hatte ich immer geträumt. Ich habe meinen vorherigen Beruf dann einige Zeit auf 60% reduziert und seit Anfang 2015 arbeitete ich 100% bei V.I.Pets. Ich half mit in Morgarten Rudel und Gartenanlage aufzubauen. Ich habe in der Zeit viel gelernt über das Verhalten von Hunden.

 

Meine Haupttätigkeiten in der Pension waren:

-Das friedliche auskommen der Hunde untereinander.

-Rudelspaziergänge.

-Einführung von neuen Hunden ins Rudel.

-Speziell auch Hunde mit Sozialen Defiziten.

Ich war Täglich mit einem Rudel unterwegs, auf Wiesen und in Wäldern und konnte Hunde aller Rassen im Zusammenleben beobachten. Nach zwei Jahren bin ich mit meiner Firma Relation Dogs selbständig los gezogen um mehr Zeit für Einzeltrainings zu haben. Nach all diesen Erfahrungen habe ich immer mehr gemerkt das vieles, was ich die Jahre zuvor über Hunde gelesen habe oder zu Wissen glaubte, in der Realität nicht zutrifft. Unterdessen weiss ich, das man auf jeden Hund individuell eigenen muss. Es gibt keine Gesamtlösung für alle. Hunde haben komplexe soziale Strukturen und eigene Charakter, ähnlich wie wir. Mein Ziel ist es auf unkomplizierte und natürliche weisse das zusammenleben zwischen Mensch und Hund zu verbessern. Meine raschen Erfolge brachten mir auch den Spitznamen "Hundeflüsterer" ein. Sehr schmeichelhaft, obwohl ich Cesar Millan's Methoden nicht immer befürworten kann. Ist ja auch nur eine Fernsehshow, wer weiss schon was dahinter steckt?

 

Ich freue mich sehr das ich, seit dem 1.6.2018, die Geschäftsleitung von V.I.Pets Altendorf übernehmen darf. Jetzt kann ich meine Leidenschaft voll ausleben und eigenständig eine Pension ausbauen. Wir haben ein tolles Rudel und ein Top Team und wir freuen uns auch Ihren Hund betreuen zu dürfen.